Meldung des Tages

Die Mieten steigen und steigen – so liest man es Tag für Tag in den Zeitungen. Allerdings klettern auch die Lohneinkommen, von denen die meisten Mieter ihre Miete bezahlen. Eine Studie zeigt jetzt, dass der Lohnanstieg fast überall in Nordrhein-Westfalen den Mietenanstieg überkompensiert. Zur Miete zu wohnen ist an Rhein und Ruhr also weiterhin erschwinglich. mehr…

Aktuelle Meldungen
11.06.2019

Die Jahreshauptversammlung von Haus & Grund im Tannenhäuschen wurde von interessierten Mitgliedern sehr stark besucht. mehr…


19.02.2018

Haus & Grund Wesel lädt alle Mitglieder ein zur Mitgliederversammlung 2019. Sie findet statt am Donnerstag, den 14. März 2019 um 18:30 Uhr im Waldhotel Tannenhäuschen, Am Tannenhäuschen 7, 46487 Wesel. Um eine Voranmeldung wird spätestens zum 08.03.2019 höflichst gebeten. Informationen zur Tagesordnung gibt es hier. mehr…


17.01.2020

Immer wieder sorgen Schimmelprobleme für Streit zwischen Mieter und Vermieter. Um Schimmel in der Wohnung und Energieverschwendung zu vermeiden, ist richtiges Heizen und Lüften das A und O. Das Wichtigste dabei: Je nach Funktion müssen die einzelnen Räume der Wohnung unterschiedlich behandelt werden. Haus & Grund Rheinland Westfalen informiert, worauf es ankommt. mehr…


16.01.2020

Das Berliner Abgeordnetenhaus debattiert heute (16. Januar 2020) über den geplanten Mietendeckel. Er soll die Mieten in der Hauptstadt einfrieren, teilweise sogar senken. Auch in anderen Bundesländern liebäugeln linke Politiker damit. Haus & Grund warnt vor erheblichen negativen Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt und fordert vom Bundestag den Gang zum Bundesverfassungsgericht. mehr…


15.01.2020

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) soll reformiert werden. Jetzt liegt der Referentenentwurf für die Reform vor. Er soll u.a. energetische Modernisierungen, den Einbau von Ladestationen für Elektroautos und barrierefreies Umbauen erleichtern. Es gibt aber auch Kritikpunkte. Haus & Grund mahnt: Die Rechte der Wohnungseigentümer müssen an oberster Stelle stehen! mehr…


14.01.2020

Es ist eigentlich der übliche Standardfall: Jede Wohnung im Mietshaus hat einen eigenen Stromzähler und jeder Mieter schließt mit dem Versorger selbst einen Vertrag ab. Der Mieter bekommt dann die Stromrechnung und muss sie bezahlen. Aber was, wenn der Mieter sich beim Versorger nicht anmeldet und ihm daher unbekannt ist? Kann der Versorger dann den Rechnungsbetrag vom Vermieter einfordern? mehr…


Dichtheitsprüfung: Was Grundstück-Eigentümer beachten müsssen mehr

Trinkwasserverordnung: Vermieter müssen Warmwasseraufbereitung prüfen mehr

Mietnomaden: Wie werden Vermieter diese Mietbetrüger wieder los? mehr